Neue Gesichter in der Kompanieführung bei den Bösingfelder Schützen

Extertal-Bösingfeld (red). Eigentlich war er schlichtweg nicht wegzudenken: Ein gutes Jahrzehnt war dieser Mann der Chef des 1. Zuges der Bösingfelder Schützen – jetzt hat er sein Amt in jüngere, gleichwohl Schützen-erfahrene Hände abgegeben: Ralf Büsing stand im Mittelpunkt der Kompanieversammlung der „Dritten“ der Schützengesellschaft Bösingfeld e.V. 1722. Im Waldschießstand dankte ihm die Kompanieführung um Jochen Rath, Detlev Schmidtpeter und Alexander Schmidtpeter für sein Engagement rund um die Schützen-Idee mit einem bunten Präsentkorb. Die knapp 50-köpfige Versammlung – darunter König Andreas I. Laux mit Thronoffizier Gerd Lahrmann und Adjutant Erwin Breukelman – zollte mit donnerndem Applaus Respekt für eine tolle Leistung des Oberleutnants. Mit ihm verabschiedet wurde in Abwesenheit sein Stellvertreter Helge Wehrmann. Zum neuen Zugführer des 1. Zuges avancierte Dennis Kreutzer, zum Stellvertreter Mathias Wichmann. Stellvertreter von Thomas Küster im 4. Zug ist nunmehr Oliver Stock.

Im Jahresrückblick erinnerte Kompaniechef Jochen Rath im Anschluss an den „Mützen-Ausmarsch“ zum Kösterberg bei Familie Lahrmann, die Teilnahme an diversen Schützenfesten, das Kreiskönigsschießen in Bösingfeld und das eigene Pokalschießen, aus dem Dieter Knaup (Kompaniepokal) und Uwe Raddatz (Neuschützen-Pokal) als Sieger hervorgingen. Die Jahreswertung entschied Rath vor Bernhard Stahr und Ralf Büsing für sich.

Und es geht direkt weiter bei den Bösingfelder Schützen: An den Schießabenden wird ab Anfang April ein dreistufiger Kompanieorden zu erwerben sein: Bronze, Silber und Gold werden bei entsprechenden Ringzahlen verliehen. Zusätzlich werden an den Schießabenden auch Sonderschießwettbewerbe stattfinden, bei denen Sieg und Platzierung für jeden Schützen möglich sind.

Quelle: http://www.nordlipper.de/artikel/1118/neue_gesichter_in_der_kompaniefuehrung_bei_den_boesingfelder_schuetzen_.html (2017/04/05)