Von rechts Sportleiter Christopher Beni, Schießoffizier Mario Rehmsmeier, Königin Helga Lahrmann und die beiden Gewinner Gerd Lahrmann u. Stefan Capito.

Zum Weihnachtsschießen kamen am Tag vor Heiligabend noch einmal einige Schützen zum Schießstand in der Waldstraße. Es wurde ein Pokalschießen und ein Wildscheibenschießen durchgeführt. 

Mit dem Kleinkalibergewehr auf 50 Metern Distanz hatte Gerd Lahrmann die ruhigste Hand
und errung mit 30 Ring von 30 den Inge-Müller-Pokal. Auf Platz zwei schaffte es Ulrike Sievers mit 29 Ring, gefolgt von Jan Rossa mit 28 Ring.

Beim Wildscheibenschießen auf 50 Metern Distanz hatte Stefan Capito das schärfste Auge und lag mit seinem Schuss zentriert im 10-er-Ring der Scheibe. Dicht gefolgt wurde er von Alexander Schmidtpeter, Frank Hellmann und Christopher Beni, deren Schüsse ebenfalls im 10-er-Ring lagen. Der Erstplatzierte wurde mit einem Orden ausgezeichnet und gewann als passende originelle Geste eine Flasche Jägermeister.

Durchgeführt und beaufsichtigt wurde die Veranstaltung von Sportleiter Christopher Beni und den Schießoffizieren Mario Rehmsmeier und Stefan Capito.

Die Schützengesellschaft Bösingfeld wünscht frohe Weihnachtsfeiertage!

– Christopher Beni